Spenden-Aktion: Signierte Tasten

Beide wurden 1969 in Bayern geboren, beide studierten an der Hochschule für Musik und Theater München, beide sind weltweit gefragte Lied-Interpreten: Jonas Kaufmann und Gerold Huber, der langjährige Begleiter von Christian Gerhaher. Und beide haben einen Filius, der das oberbayerische Carl-Spitzweg-Gymnasium besucht. Kein Wunder also, dass ihnen die Förderung des musikalischen Nachwuchses eine echte Herzensangelegenheit ist. Auf Bitten der Fachschaft Musik des Carl-Spitzweg-Gymnasiums Germering, sie bei der Neuanschaffung eines Konzertflügels zu unterstützen, waren die Künstler sofort für die Idee einer Tastenspende gewonnen: Ein alter, nicht mehr reparierbarer Flügel wurde zerlegt und jede einzelne Taste von den Künstlern signiert. Schon die ersten Tasten fanden im Handumdrehen ihre Liebhaber.

Foto: Markus Bulitta

Jede der noch vorhandenen dreißig Klaviertasten kann jetzt in einer Abschlussaktion gegen eine Spende von Minimum 250,- € erworben werden! Wer diesen Betrag (Aufrunden gerne erlaubt) unter Angabe von Name, e-Mail-Adresse und postalischen Anschrift auf das Konto des Fördervereins „Spitzwegianer“ einzahlt, kommt in den Genuss der limitierten letzten Edeltasten. Bei Bestellungen, die allerdings erst kurz vor dem Fest eintreffen, verzögert sich ferienbedingt der Versand in den Januar 2022. Natürlich sind auch Spenden ohne einen Tastenwunsch willkommen!

In Deutschland reicht übrigens bei einer Spende bis 300,- € der Kontoauszug als Spendenbeleg für das Finanzamt! Sollte Ihre Spende zu spät eintreffen und keine Taste mehr vorhanden sein, erhalten Sie den Betrag selbstverständlich rückerstattet.

Kontoinhaber: Spitzwegianer
Raiffeisenbank Germering
IBAN: DE15 7016 3370 0004 8014 07
BIC: NODEF1FFB
Verwendungszweck: Tastenspende

Für weitere Informationen clicken Sie bitte hier

"San Carlo, che trionfo": Otello in Neapel

Fotos: Teatro San Carlo / Luciano Romano

"San Carlo, welch ein Triumph!", lautet die Headline in Il Mattino zur Premiere der Neuinszenierung von Verdis Otello, mit der das Teatro San Carlo am 21. November die Spielzeit 2021/22 in Anwesenheit des Italienischen Präsidenten Sergio Mattarella eröffnete. In der Inszenierung von Mario Martone und unter der Musikalischen Leitung von Michele Mariotti waren Jonas Kaufmann (Otello), Maria Agresta (Desdemona) und Igor Golovatenko (Jago) die umjubelten Hauptdarsteller. Nach seinem Rollendebüt in London (2017) und Aufführungen in München (2018/19) ist dies Kaufmanns dritte Inszenierung von Verdis Shakespeare-Drama. Die nächsten Vorstellungen von Otello im Teatro San Carlo sind am 4., 10. und 14. Dezember. Für Tickets und weitere Informationen klicken Sie hier.
Und hier ist der Link zum Trailer seiner Studio-Aufnahme des Otello.


Weitere Meldungen unter Neues